Getränke Hofmann

Unser Getränkehandel besteht seit 1947 und ist ein Familienbetrieb in vierter Generation.

Unsere Firmengeschichte

In den Nachkriegsjahren begann der Gelenauer Albin Hofmann mit der Lieferung von Getränken, anfangs noch mit einfachsten Mitteln. So erfolgten die Frei-Haus-Lieferungen innerhalb der Gemeinde zunächst noch mithilfe von Pferdefuhrwerken.

1960 übernahm Fritz Hofmann das Geschäft. Mit dem ersten Betriebs-LKW belieferte er hauptsächlich die zu dieser Zeit sehr zahlreichen Gaststätten in Gelenau und Umgebung. Er begann weiterhin mit der Abfüllung alkoholfreier Getränke.

Im Jahr 1971 übergab Fritz Hofmann die Firma schließlich aus Altersgründen seinem Sohn Günter. Unter Günter Hofmann wurden auch verstärkt Konsum- und HO-Geschäfte der Region beliefert, sodass bald der Fuhrpark des Getränkehandels erweitert wurde. Auch Bier, das mit Tanklastügen aus dem damaligen Karl-Marx-Stadt angeliefert wurde, sowie eigene Limonaden und Fruchtsaftgetränke wurden nun in Gelenau abgefüllt.

In den Achtzigerjahren forderte eine erneute Vergrößerung des Liefergebietes die Anschaffung weiterer LKW sowie die Anstellung weiterer Mitarbeiter. Trotz der schwierigen Bedingungen in der DDR - so waren auch Grundstoffe für die Getränkeherstellung oft knapp - garantierte Günter Hofmann stets eine zuverlässige Belieferung seiner Kunden.

Erste Kontakte und Geschäftsbeziehungen zu Brauereien und Brunnen in den alten Bundesländern wurden während der Wendezeit 1989/90 aufgenommen.

Fritz, Günter und Stefan Hofmann

Drei Generationen im Porträt: Fritz, Günter und Stefan Hofmann

1991 wurde die Herstellung von Limonaden eingestellt, stattdessen wurde der Großhandel weiter ausgebaut. Im Zuge dessen investierte die Firma um Günter Hofmann noch im selben Jahr in die Anschaffung eines MAN-Lastzuges, der für die Warenbeschaffung eingesetzt werden konnte. Bereits 1990 waren erste Lagerräume im Gebäude der damaligen Gelenauer Feinspinnerei, inzwischen Hauptstandort des Getränkeabholmarkts Hofmann, gemietet worden.

Mit der Gründung der Getränke Hofmann OHG übergab Günter Hofmann am 1. 1. 1996 den Getränkehandel seinen Kindern Michaela Meiner und Stefan Hofmann. Die immer größer werdende Warenvielfalt machte inzwischen eine erneute Vergrößerung der Lagerfläche notwendig. So wurde im Jahr 1998 das jetzige Firmengrundstück an der Straße der Befreiung gekauft. In den folgenden Monaten wurde der Ausbau und die Modernisierung der Lagerhallen und Bürogebäude forciert.

Am 1. 1. 2001 ging aus der OHG die Getränke Hofmann GmbH hervor. Noch im selben Jahr wurde im Zuge der Ausweitung des Festgeschäftes in die Anschaffung von zwei Festzelten und verbesserter Ausschanktechnik investiert. Im August 2001 wurde schließlich im Firmensitz in Gelenau ein neuer Getränkemarkt erröffnet. Sechs Jahre später wurde in Geyer ein weiterer Getränkemarkt übernommen.

In den letzten Jahren wurden Kooperationsverträge mit mehreren anderen Getränkemärkten der Umgebung geschlossen. Neben zahlreichen Märkten werden auch viele gastronomische Betriebe von Getränke Hofmann beliefert. Auch die Zusammenarbeit mit zahlreichen Vereinen in Gelenau und den Nachbargemeinden in Form von Belieferung mit Getränken und Sponsoring wurde verstärkt.